Geschichte
Eierproduktion
Futterproduktion
 
 
 

Geschichte

Bauernhof Zeichnung

E rfolg
D urch
H ygiene
O rdnung
F rische
E rfahrung und
R asche Lieferung

Die Geschichte des Bauernhofes Edhofer reicht zurück bis in das 17. Jahrhundert auf die Familie Graser. Der beispielhaft stilecht errichtete Neubau befindet sich auf den Grundmauern der Häuser Siegersdorf 17 und 18, in denen einst ein Kloster untergebracht war. Ein Relikt aus diesen Tagen ist eine Statue des Hl. Florian, die ihren Nischenplatz auch an der Fassade des prächtigen neuen Bauernhofes gefunden hat und in den Septembertagen 1987 feierlich eingeweiht wurde.

Schon der Urgroßvater der heutigen Landwirte, Franz Graser und seine Gattin Katharina, hatten ihr Leben der Landwirtschaft verschrieben. Und so blieb es auch, als Katharina Graser jun. im Jahre 1952 Johann Sahl heiratete. Mit all der Liebe und Ehrfurcht zur heimatlichen Scholle, die die schwere Arbeit des Landwirtes erfordert, wurde die Landwirtschaft weiter ausgebaut. Und so sollte es auch in der nächsten Generation weitergehen. 1978 heiratete die Tochter der Eheleute Sahl, Leopoldine, Johann Edhofer. Durch ihn kam zur Landwirtschaft auch der Weinbau hinzu und 1979 übergaben die Eltern Sahl, Hof und Wirtschaft den Eheleuten Edhofer. Mit der Verbundenheit zur Tradition kam hiermit auch der Mut zum Neuen, den die Jugend in sich trägt, hinzu.

Und so errichteten die Edhofers zusätzlich eine Eierfarm, deren Produkte heute bis Wien verkauft werden. Sie waren es dann auch, die den ursprünglichen Hof im Jahre 1982 neu erbauten. 1986 bekam das Haus jene Fassade, die es heute als wahres Schmuckstück präsentiert. Es war jedoch kein Architekt, der die Ideen lieferte und kein Baumeister mit seinen Helfern, der dies erstehen ließ. Mit viel Einfühlungsvermögen und der eigenen Hände Arbeit waren die Edhofers ans Werk gegangen und sie hatten bei der Planung des Baues nicht vergessen: nicht die Räumlichkeiten für die Eltern, deren Erbe sie antreten, nicht die zukünftige Generation und auch nicht einen gemütlichen Heurigenkeller, der es ihnen heute ermöglicht, dreimal jährlich „auszustecken“. Mit Köstlichkeiten aus eigener Schlachtung und Herstellung, sowie Wein aus eigenen Rieden verwöhnen sie die Gäste. Das Ehepaar hat Kinder –Tochter Elisabeth, geboren 1978, Sohn Johannes, der 1981 zur Welt kam und seit 1983 Nesthäkchen Kathrin.

Es wundert einen nicht, wenn bei solcher Liebe zum Bauernstand in Johannes bereits die nächste Generation heranwächst. Unter dem wachsamen Auge der Eltern hilft er bei allen Arbeiten mit, zeigt das größte Interesse dafür und trägt in seinem Herzen alles, was den rechten Landwirt ausmacht. Eine Freude, dass es solche Vertreter ihres Standes gibt und die Bestätigung, dass er in Hinkunft nicht aussterben wird.

40
www.familie-edhofer.at Design und Fotos © by FUNK DESIGN Kontakt