Das Wunder Ei
Güte- & Gewichtsklassen
Ei- und Verpackungskennzeichnung
Haltungsformen
Frische
Lagerung
Cholesterin
Salmonellen
Das kleine Ei x Eins
Das richtige Futter
Ostern
 
 
 

Das kleine Ei x Eins

Was wäre das Leben ohne Ei?

Wer liebt es nicht, das Ei? Das wachsweiche Frühstücksei, ob "sunny side up" wie die Amerikaner liebevoll zu ihrem Leckerbissen, dem Frühstücksspiegelei, sagen, ob das gefüllte Eieromelette, in das die Spanier ganz vernarrt sind oder das nestfrische Ei, in das die Japaner rohes Fleisch tauchen, um ihren Gaumen mit einem ganz besonderen Geschmackserlebnis zu verwöhnen.

Das Ei - natürlich ein „Energiecocktail“
Das Ei ist im wahrsten Sinne des Wortes ein wahres Wunderwerk der Natur. Es schmeckt nicht nur Groß und Klein ausgezeichnet, es liefert uns auch wichtige Vitalstoffe, die wir für eine gesunde Ernährung brauchen. Das Ei ist reich an Inhaltsstoffen: Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe und deshalb ein ernährungsphysiologisch besonders wertvolles Lebensmittel. Und ganz wichtig für die Entstehung neuen Lebens aus dem Ei ist eben Cholesterin.
 
Darum sagen Ernährungspäpste dem Ei immer wieder den Kampf an und vergessen dabei die überwiegend positiven Eigenschaften gleichsam zu erwähnen. Festzuhalten ist: im Ei steckt drin, was der Körper braucht!
 
Keine Angst vor Cholesterin
Die Sorge, dass durch den Verzehr von Eiern der Cholesterinspiegel steigt, ist längst überholt. Studien der letzten Jahrehaben diesen jahrzehntelangen Irrtum der Wissenschaft mehrfach widerlegt: Ein gesunder Mensch kann demnach Eier nach Lust und Laune genießen, ohne seinen Cholesterinspiegel zu heben.

Übrigens, in aufwändigen Experimenten und wissenschaftlichen Studien* hat man nachgewiesen: Der Organismus verfügt über ein Regulationssystem, das über die Nahrung nur so viel Cholesterin aufnimmt, wie der Körper tatsächlich benötigt. Der Rest wird ausgeschieden. Unterstützung erhält der Organismus bzw. unser Regulationssystem dabei durch das ausgewogene Gleichgewicht aus regelmäßigem Sport und fettarmer Ernährung. Ob gesunde Menschen maximal ein Ei (und noch weniger) pro Tag oder ganz nach Lust und Laune Eier verzehren, ist laut Studie egal. Weder ließ sich ein verstärktes Herzinfarktrisiko noch andere gesundheitliche Beeinträchtigungen nachweisen.

*Journal of the American Medical Association, 21.4.1999

Hochwertiges Eiweiß
Unser Organismus braucht Eiweiß als zentralen Baustoff für Zellen und Enzyme. Das Hühnerei versorgt uns wie kein anderes Nahrungsmittel mit dem lebenswichtigen Stoff. Denn es besitzt die höchste biologische Wertigkeit: Mit 100 Gramm Hühnereiweiß können 100 Gramm Körpereiweiß aufgebaut werden.
Gerade in stressigen Zeiten benötigen wir viel Eiweiß. Unser Körper bildet zum Schutz Stresshormone, die überwiegend daraus bestehen. Das Ei ist ein wunderbares Anti-Stress-Mittel, weil es schnell wieder Energie gibt und das verbrauchte Eiweiß nachliefert.

Reich an Folsäure
Folsäure ist ein Vitamin, das besonders von Schwangeren, Sportlern oder Kindern benötigt wird. Folsäuremangel erhöht
das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt bzw. das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zuwenig Folsäure ist hierzulande einer der häufigsten Vitaminmängel. Aber bereits ein Ei deckt rund ein Viertel des Tagesbedarfs eines Menschen an Folsäure.

  Quelle: http://www.ama-marketing.at
40
www.familie-edhofer.at Design und Fotos © by FUNK DESIGN Kontakt